GPX-Trackverwaltung

Seit 2007 zeichne ich regelmäßig unsere Fahradtouren mit einem GPS-Empfänger als GPX-Dateien auf. In der Regel mache ich das mit einem Nokia N800, einer GPS-Maus und dem Programm Maemo-Mapper. Inzwischen benutze ich auch noch ein Garmin etrex zum Aufzeichnen der Tracks.

Im Lauf der Zeit sind so viele GPX-Dateien angefallen, dass langsam der Überblick verloren ging.  Eigentlich eine typischer Fall für eine Datenbankanwendung. Damit war die Idee für eine GPX-Trackvewaltung geboren, die mit PHP und MySQL auf einem Webserver realisiert wurde.

Folgende Anforderungen sollte die Anwendung erfüllen:

  • Zentrale Speicherung der Tracks im Originalzustand auf dem Server
  • Kategorisierung der Tracks
  • Automatische Darstellung eines Tracks auf einer Karte z.B. Openstreetmap
  • Einfaches Bearbeiten der Metadaten und Löschen von Tracks

Realisiert wurde das Projekt mit PHP und Openlayers, einer Javascript-Biliothek für Darstellung der Karten des OpenStreetMap-Projekts. Außerdem kommt noch GPSBabel zum Einsatz, um Tracks aus Perfomancegründen für die Anzeige auf max. 1000 Trackpunkte zu kürzen bzw. KML-Dateien für die Anzeige in Google-Maps zu generieren.

Die Applikation wurde aufgesplittet in ein Frontend und in ein Backend. Das Backend dient zum Einpflegen und Editieren der Tracks, im Frontend können die Tracks zusätzlich veröffentlicht werden. Um einzelne Kategorien ausblenden zu können, wurde bei Kategorien und Tracks entsprechende Flags eingerichtet. Hier finden Sie das Ergebnis der Projekts:

Tracks werden beim Einlesen automatisch geparst, dabei werden Kartenmittelpunkt und der Zoomfaktor ermittelt. Außerdem werden Trackdatum und Tracklänge erfasst. Routen und Wegpunkte werden beim Parsen allerdings ingnoriert. Für den Zoomfaktor habe ich kein geeignetes numerisches Verfahren gefunden, so dass mit etwas Versuch und Irrtum Werte ermittelt wurden, die aber nicht bei jeder Kartengröße optimal sind.

Das Design der Trackverwaltung ist rudimentär, lässt sich aber leicht ergänzen. Überhaupt gibt es noch viele Möglichkeiten zur Weiterentwicklung.

Wer sich für die Skripte interessiert, schreibe mir eine kurze Mail. Ich überarbeite dann die Quellen und stelle sie gerne zum Download bereit.

Walter (at) Hupfeld-Hamm.de