OpenStreetMap

Openstreetmap fasziniert mich seit einiger Zeit.  In OpenStreetMap (OSM)   entwickelt die Internetgemeinde eine eigene online verfügbare Karte, die den Vergleich mit Google Maps nicht scheuen muss und z.T. schon erheblich besser ist. Diese Projekt hat inzwischen eine beachtliche Dynnamik entwickelt.

Die Karte ist unter der Adresse  www.openstreetmap.org für jeden benutzbar.

Der Einstieg in ds Projekt ist allerdings nicht ganz einfach. Geholfen hat mir das Buch OpenStreetmap – Die frei Weltkarte nutzen und mitgestalten von Ramm und Topf vom Verlag lehmanns media.

Voraussetzung zur aktiven Beteiligung an OSM ist ein GPS-Gerät, mit dem Wege mit Hilfe des Global Positioning Systems aufgezeichnet werden können. Die Ergebnisse lassen sich dann als Tracks speichern und in einen Editor laden, mit dem die Karte dann ergänzt werden kann.

In einer losen Artikelfolge sollen hier einige Aspekte von Openstreetmap erläutert und Lösungen dargestellt werden.